Legend of the Green Dragon

Charakter Biographie: Göttliches Wesen Tidus von Kokoto

0 Spieler Online:
Niemand
Biographie von ttliches Wesen Tidus von Kokoto


Göttliches Wesen Tidus von Kokoto 


Titel: Gott
Gottheit: Tærun
Geburtstag: 6.3.0013
Level: 15
Alter seit DK: 1776 Tage
Wiedererweckt: 18x
Rasse: Gottheit
Geschlecht: Männlich
Spezialgebiet: Diebeskunst
Waffe: tter Schwert
Rüstung: ttlicher Harnisch
Rollenspiel Rasse: Gottheit
Alter des Charakters: 20
Alter des Spielers: 26
Herkunft des Charakters: Kokoto
Sonstige Angabe: Server Admin
Avatar Künstler/Model: Eigens für mich von Avatarbase designed, darf nicht verwendet werden.
Rollenspiel Stil: !! nimmt nicht am RP Teil !!
Tier: ttliches Wesen (Weißes Götter Einhorn)
Bester Angriff: 6444
Ansehen:
Hausnummer: 1

Gilde: Die ttlichen Wesen
Rang: Gildenführer

Bio:
(Bevor irgendwelche beschwerden kommen, da dies mein Götter/Admin Charakter ist wird dieser nicht am RP teilnehmen, also beschwert euch nicht über die Bio denn diese Stellt eig die Server Geschichte dar oder so xD thx ^^)


~~~ttliches Wesen Tidus von Kokoto~~~



~~~ ttliches Wesen Tidus von Kokoto ~~~


Vorweg bevor wir zu geschichte kommen, sollte geklärt sein das Tidus nun man könnte sagen ein Gott ist aber was sind Götter? Die Menschen geben dingen die sie nicht verstehen Namen, und die Menschen oder anderen Wesen gaben Wesen die aus Energie bestehen oder nicht real sind oder Historisch wichtigen Wesen die angebetet wurden den namen "Gott/Götter" und so war es auch bei Tidus.... Manche haben aufgehört an ihn zu glauben..

...sollte dies ihr größter fehler sein?...


~Geschichtliches~


Es fing alles damit an das Tidus schon immer etwas besonderes war, doch niemand wirklich was mit ihm zutun haben wollte aus welchen Gründen auch immer... Tidus belastete dies sehr und er verstand es auch nicht bis zu jenem Tag an dem die anzeichen für sein "Anders" sein ans licht traten.. er hatte Kräfte und Fähigkeiten die sich niemand erklären konnte, niemand hätte es geglaubt wenn sie es nicht gesehen hätten. Er beeinflusste das Wetter einfach so.. er beherrschte die Natur, die Magie und sonstige Fähigkeiten von einem Tag auf den anderen. Niemand wusste wieso, doch die gerüchte gingen um, das er ja nur gefunden wurde... also niemand weiß wer seine Eltern waren. Mit jedem Lebensjahr das er Alterte wurden seine Kräfte immer stärker und er terrorisierte die Dorfbewohner die ihn einst Peinigten und verabscheuten, all diejenigen die ihn nicht daran teilhaben ließen und ihn ausgrenzten bis zu "jenem Tag"...


Tidus B?se^^
~~der Tag aller Tage~~


Und es geschah so.. wie es die überlieferungen all die Jahre besagten als er sein 20. Lebensjahr erreichte wurde er sich seiner Grenzenlos gewordenen Macht bewusst.. sein Körper war nicht mehr im stande diese Mächtige Kraft in sich zu versiegeln und so wurde Er zu einer neuen Existens. Er war eine Weile nicht da, alle dachten er wäre Tot denn sein Körper blieb zurück.. es dauerte, bis er wusste wie ihm geschah und er lernte seine Macht so einzusetzen wie er es wollte. Tage vergingen und als er sich daran gewöhnt hatte sah er wie die Leute aus dem Dorf wie bei einem Ritual seinen Körper verbrennen wollten..... nichtmal begraben wollten sie seinen Körper?? nein! Brennen sollte er!! Dies erzürnte ihn so sehr, dass er, jetzt wo er seine Kräfte beherrschte, wieder in seinen Körper fuhr und auferstand.. Allen Dorfbewohnern war die Angst ins Gesicht geschrieben und er sprach "
Ich erachte euch des Lebens als nicht würdig, so seid ihr doch nicht besser als jene die ihr ausgrenzt nur weil sie anders sind, was können selbige denn dafür, dass sie anders sind? Wer bestimmt was Normal ist? Was wäre wenn ihr selbst davon betroffen wärt? Ihr seid Abschaum und dem Werde ich nun ein Ende setzen!" Und so wie er es sagte so geschah es, die Erde bebte und der Himmel verdunkelte sich, alle Dorfbewohner rannten Panisch umher und wollten sich in ihren Häusern verstecken, manche fielen vor ihm auf die Knie und baten um Vergebung.. doch es War zu spät nur diejenigen die ihn behandelten wie es sich gehörte blieben verschont alle anderen Häuser stürzten ein oder wurden von Blitzen in Brand gesteckt, all dieser Abschaum kam ums leben an jenem Tag.

~~~Was geschah danach?~~~


Sicherlich, ihr wollt wissen was denn mit den Wenigen verbliebenen geschehen war? Sie knieten alle vor Tidus nieder und nannten ihn den Gott aller Götter, fortan trug Tidus also den namen "
ttliches Wesen Tidus". Im ersten Moment verstand er nicht was dies zu bedeuten hatte, doch schon bald wurde ihm bewusst was er nun zutun hatte. Die Leute ehrten ihn, verbeugten sich vor ihm und erkannten seine Macht und ihn selbst als Gottheit an und so sollte es sein, sie befolgten seine Befehle, seine Regeln, und hörten seine Ansprachen.


~~~~ Kokoto und seine Entstehung~~~~


Die eigentliche Geschichte des Gottes von Kokoto werdet ihr nun erfahren... Da die Dorfbewohner, oder nun eigentlich Obdachlosen, alles taten, was Tidus verlangte, war es für ihn ein leichtes Leben geworden. Sie beschenkten ihn mit Essen und hörten seine Worte, als wären sie seine Kinder, die ihrem Vater lauschten. Er nahm vom Essen nur das, was er brauchte. Er hatte die Idee ein Dorf zu gründen, in dem die Leute nach seinen Regeln leben und seinem Willen gehorchen sollten. Mit seinen Kräften war es ein Leichtes ein kleines Dorf aufzubauen. Tidus gab dem Dorf den Namen "Kokoto". Warum er diesen Namen aussuchte, konnte er nicht erklären. Es war einfach eine Zsammensetzung aus verschiedenen Vorschlägen der Dorfbewohner. Zum Schluss gefiel der Name allen und von diesem Tage an hieß das Dorf "Kokoto"! So entstand auch der Zusatz "von Kokoto" im Namen von Tidus. Im Laufe der Zeit nannten sie ihn meist nur noch "Das Göttliche Wesen", das dieses Dorf beschützt und gebietet.



~~~~~ Über die Jahre ~~~~~


Über die Jahre geriet Tidus in Vergessenheit, nur die Alten bewahrten den Glauben an Ihn. Die Jungen glaubten aber nicht an diesen "Gott", denn es war lange her, dass man ihn gesehen hatte, denn, so erzählte man sich, irgendwann stieg er in den Himmel auf, um von dort besser über das wachsende Dorf zu wachen. Dies erschien den meisten Leuten nicht mehr glaubwürdig so zeigte er sich also noch einmal im Dorf und alle alten knieten vor ihm nieder "
Oh ttliches Wesen Tidus von Kokoto, wir dachten schon, ihr hättet uns verlassen, helft uns bitte unsere Kinder davon zu überzeugen, dass Ihr der alleinige Herrscher über Kokoto seid"! Und genau aus diesem Grund war er auch dort und sprach "Wer nicht glauben will, dass ich ein Gott bin, der möge vortreten und seinen Beweis fordern. Ich werde ihn erbringen." doch es kam anders. Die jungen Leute waren nicht mehr interessiert an einem Beschützer oder dergleichen, taten ihn als Wichtigtuer ab und bewarfen IHN doch tatsächlich mit Steinen oder Beleidigten ihn, während die Alten weiter vor ihm knieten. Einige der jungen Leute folgten dem Beispiel ihrer Eltern, aber es kam wie es kommen musste und er sprach "Es wird geschehen wie damals, es wird geschehen weil ihr Unwürdigen mich mit Steinen beworfen habt, ist es euch nicht länger erlaubt euer Dasein in MEINEM Dorf zu fristen." Er war sehr zornig und so geschah es, dass er alle die Steine geworfen oder ihn Beleidigt hatten und alle, die sich nicht niedergekniet hatten, mit Blitzen aus seiner Hand zu Asche verbrannte. Dies war das letzte Mal, das man ihn für eine sehr lange Zeit sah...


~~~~~~ nach all den Jahren.. ~~~~~~


Nach all den Jahren, die nun vergangen waren, wusste niemand mehr wie Tidus ausgesehen hat. Zu viel Zeit war vergangen. Doch alle glaubten noch an Ihn. Seit dem, was damals passiert war, stellte niemand mehr seine Existenz in Frage, aber er zeigte sich auch nicht wieder. Davon gingen die Leute zumindest aus, da ja niemand weiß wie er aussah, und immer noch aussieht. Was aber niemand weiß, ist, dass er ab und zu einfach so, als wäre er ein normaler Sterblicher durch das Dorf spaziert, ohne jemandem zu sagen, wer er ist, oder überhaupt zu sprechen. Auch bei seltsamen Ereignissen wussten alle, dass es Tidus war, aber nicht wieso es passiert ist. Doch es passierte nur denen, die nicht entsprechend seiner Lehren handelten. So wie das eine Mal, als ihn jemand anrempelte. Er sagte nichts und der andere beleidigte ihn "Pass doch auf, wo du hinläufst, du Penner!" Auch auf die Beleidigung hin sagte er nichts und am nächsten Tag stand das Haus des Mannes in Flammen... Und so geschieht es auch, wenn Sie eben nicht so handeln, wie er es für richtig hält. Und das ist auch, wieso die Dorfbewohner immer noch an Tidus glauben und Ihn vergöttern, denn alle, die sich richtig verhalten, haben ein schönes Leben und können nicht über Dürre oder sonst etwas klagen, denn sie werden von Ihm beschützt und geliebt.

Copryright der Bio bei Tidus, diese zu Stehlen ist verboten!!!


{ under construction }




Tieravatar:

Göttliches Wesen


Tierbiografie von ttliches Wesen :

Farbentests:

Göttliches Wesen Tidus von Kokoto

Göttliches Wesen Tidus von Kokoto

Göttliches Wesen Tidus von Kokoto
Göttliches Wesen Tidus von Kokoto

Göttliches Wesen Tidus von Kokoto
Göttliches Wesen Tidus von Kokoto

ttliches Wesen Tidus von Kokoto
ttliches Wesen Tidus von Kokoto

ttliches Wesen Tidus von Kokoto
ttliches Wesen Tidus von Kokoto

ttliches Wesen Tidus von Kokoto
ttliches Wesen Tidus von Kokoto

Copyright 2002-2003, Game: Eric Stevens, Design: Chris Yarbrough, code by Basilius Sauter (Seitengenerierung: 0.2s, Schnitt: 0.2s)